Archive : cuxhaven

Seenotkreuzer Hermann Helms

Seenotkreuzer Hermann Helms in Cuxhaven
Seenotkreuzer Hermann Helms von 1995-2017 stationiert in Cuxhaven

Der Seenotkreuzer Hermann Helms von 1995-2017 auf der DGzRS Station Cuxhaven.
Der 27,5-Meter Seenotkreuzer hat eine Länge von 27,50 Meter und eine von Breite 6,53 Meter. Tiefgang: 2,10 Meter, Verdrängung: 103 Tonnen, Geschwindigkeit: 23 Knoten, Leistung: 3194 PS. Das 7,50 Meter lange Tochterboot der Hermann Helms heißt Biene.
Insgesamt wurden 6 Schiffe der 27,5-Meter Seenotkreuzer Klasse zwischen 1985 und 1993 gebaut.

Im Juni 2017 wurde die Hermann Helms durch den Seenotkreuzer Anneliese Kramer ersetzt.

Jasmina – Hafenstories

Mit Jasmina und Jan habe ich Bereiche im Alten Fischereihafen besucht, die sonst niemand besuchen darf. An dieser Stelle ein dickes Danke an alle Beteiligten.

Wie wir das Licht und die Räume für uns genutzt haben, seht ihr hier.

Bonny & Clyde – Joe Astray 2020

Joe Astray und ich sind schon seit einer ganzen Weile befreundet. Befreundet sein mit den Musikern, die man da so fotografiert, ist unfassbar gut. Das bringt in der Regel mit sich, dass man in erster Linie Kaffee trinkt, viel redet und nebenbei ein paar Fotos macht. Das macht das Ganze für mich und den Musiker wesentlich angenehmer. Und ich bin auch davon überzeugt, dass man eine andere Seite von dem Gegenüber festhalten kann, die man sonst nicht sehen würde. Persönlicher.

Mit Joe verbinde ich zusätzlich auch einige ganz wunderbare Konzerte. Gemeinsam mit anderen befreundeten Songwritern, mit und ohne Band. Mit Schnaps und ohne Schnaps. Aber immer mit Fotos.

Für ein Wohnzimmerkonzert in unserem Wohnzimmer kam Joe dann mit der wunderbaren Alix. Und ich muss sagen, dass passt wie Arsch auf Eimer. Ich lass die musikalische Seite mal eben außen vor, aber wie die Beiden da zusammen funktionierten, ist ganz wunderbar harmonisch. Wieder persönlich. So hatte ich auch sofort Fotos im Kopf und wir sind am nächsten Morgen, nach dem Frühstück losgezogen und haben spontan im Hafen ein paar Fotos geknipst. Arsch auf Eimer. Bonny & Clyde. Wunderbar, die Beiden!

Kurbeitrag in Cuxhaven in 2020

Höhe des Kurbeitrags 2020 in Cuxhaven, sowie Zeiträume in denen der volle, bzw. ermäßigte Kurbeitrag erhoben wird.

Voller Kurbeitrag

(01.01.-07.01., 06.04.-19.04., 01.05.-31.10. und 23.12.-31.12.2020)

  • Zone 1: € 2,80
  • Zone 2: € 1,60

Ermäßigter Kurbeitrag

(übrige Zeit des Jahres):

  • Zone 1: € 1,80
  • Zone 2: € 1,10

Zone 1: Döse, Grimmershörn (bis Bernhardstraße), Duhnen und Sahlenburg
Zone 2: Altenbruch, Berensch-Arensch, Cuxhaven-Innenstadt, Altenwalde, Holte-Spangen, Lüdingworth, Oxstedt und Stickenbüttel

Weitere Informationen zur Kurtaxe in Cuxhaven finden Sie hier.

Weihnachten / Silvester 2019

Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester in der Cocktailbar und Tapasbar Die Kiste in Cuxhaven

Unsere Öffnungszeiten über die Feiertage 2019:

Sonntag, 22.12.2019 – ab 17 geöffnet
Montag, 23.12.2019 – ab 17 Uhr geöffnet
Heiligabend – geschlossen
1. Weihnachtstag – Mittwoch, 25.12.2019 – ab 19 Uhr geöffnet
2. Weihnachtstag – Donnerstag, 26.12.2019 – ab 17 Uhr geöffnet
Freitag, 27.12.2019 und Samstag, 28.12.2019  – ab 17 Uhr geöffnet
Sonntag, 29.12.2019 bis Donnerstag, 02.01.2020 – geschlossen
Freitag, 03.01.2020 – ab 17 Uhr geöffnet
Samstag, 04.01.2020 – geschlossene Gesellschaft

Druckgrafik Kurs “StruXtur”

Druckgrafik Kurs für Laien im Künstlerhaus im Schlossgarten

Druckgrafik-Kurs von Freitag, 18.10. – Sonntag, 20.10.2019 im Künstlerhaus im Schlossgarten

Die Gastkünstlerinnen Anja Tchepets und Anastasiya Nesterova laden alle Kunstbegeisterten in das Künstlerhaus im Schlossgarten zu einem Druckgrafik-Kurs ein. Im Laufe dieses Kurses werden die Techniken des Hochdrucks (Holz- und Linolschnitt), sowie Frottage und Schablonendruck Schritt für Schritt erlernt und erarbeitet.
Am Sonntag können sich Kinder ab 10 Jahren an dem Projekt beteiligen.

Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt

Wir bitten um Anmeldung unter Telefon (04721) 423 70 50
oder per E-Mail: vorstand@kis-cuxhaven.de
Materialkostenbeteiligung: Euro 5,- / Teilnehmer

Ablauf des Workshops

Freitagnachmittag, 18.10.2019, 14-18 Uhr
Besprechen der Werke der Künstlerin (kleines Künstlergespräch) und Einführung in die Drucktechnik; Teilnehmer mit Vorkenntnissen erproben den verlorenen Schnitt („verlorene Platte“), erste kleine Aufgabe um die Technik kennenlernen und erproben (höchstens Postkartengröße). Aufgabe: „Wie schaffe ich es mit drei Farben (+ Papierfarbe, also eigentlich vier Farben), Tiefe, Strukturen und Stimmungen in einem zweidimensionalen Bild darzustellen?“

Samstag ganztätig, 19.10.2019, 11-18 Uhr
Arbeiten mit den zuvor gewonnen Erkenntnissen, Erstellen einer eigenen Arbeit. Aufgabe vormittags: „finden eines Sujets“ (vor Ort draußen, aus der Erinnerung oder mittels Fotografien), Skizzieren, Komposition erstellen. Aufgabe nachmittags: „Druckformen erstellen und Drucken“. Das geschieht bei der verlorenen Platte im laufenden Prozess, da nicht alle gleichzeitig erst schneiden und dann drucken, sondern jeder schneidet, druckt und schneidet wieder an seiner Platte im Wechsel und es entsteht eine gewisse Dynamik.

Sonntagvormittag, 20.10.2019, 10-14 Uhr
Mit Kindern/Enkelkindern werden Strukturen die Stadt in einem experimentellen Street-Printing-Projekt entdeckt, im Fokus materielle Details im näheren Umfeld aus Natur und Kultur finden (Objektdruck, z. B. Blätter). Mit Walzen werden Abdrücke aus dem Stadtbild auf T-Shirts und Stoffbeuteln erstellt – tolle Souvenirs und Andenken für die Kinder. Die Aufgabe lautet „Strukturen finden, einfärben und abziehen.“
Die Teilnehmer der beiden vorangegangen Tage können unter Anleitung der Künstlerin ihre Werke vollenden.

Projektinhalte

Struktur kennen wir alle auf unterschiedlichen Ebenen. Bei dem Projekt Struxtur geht es um die materielle Struktur im Lebensraum Cuxhaven. Von Wasser und viel Landschaft umgeben, ist Cuxhaven geprägt von Wasser, Strand, Grünflächen und Windmühlen. Die Teilnehmenden dieses Projektes lernen im Druckgraphik-Atelier – umgeben von der Ateliersarbeit mit Drucken der künstlerischen Druckgrafikerin Anastasiya Nesterowa, Stipendiatin im Künstlerhaus im Schlossgarten e. V. und zwischen historischen Atelierambiente – die künstlerischen Druckverfahren kennen. Unter Anleitung der Künstlerinnen fertigen sie Druckformen für den Hochdruck an und drucken diese in kleiner Anzahl. Dabei setzen sie sich in authentischer Atelier-Atmosphäre mit Komposition, graphischen Gestaltungsmitteln und handwerklichen Fertigkeiten auseinander.

Dabei setzen sie sich auch mit Arbeiten aus dem laufenden Stipendium auseinander und werden von Anja Tchepets, Film, als weiterer Stipendiatin unterstützt.
Thema des Projekts ist die Struktur von darzustellender Materie in der Druckgrafik. Anastasiya Nesterova zeichnet auf Stein, kratzt auf Metall, schneidet in Holz. Die groben Strukturen und starken Kontraste des Holzschnitts, der rauhe und ursprüngliche Charakter des natürlich gewachsenen Materials sind wie geschaffen, um sich in Konfrontation mit diesen Originalen über die Anordnungen der Teile eines Ganzen zueinander und dem gegliederten Aufbau und Gefügen, die aus Teilen bestehen, die wechselseitig voneinander abhängen auseinanderzusetzen. Wie geht die Künstlerin bei der druckgrafischen Darstellung dieser Elemente von unterschiedlichen Strukturen um? Neben der Einführung in die Technik lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Entwurf und seiner Umsetzung zur Druckform die Grundlagen der Komposition, graphische Gestaltungsmittel und handwerkliche Fertigkeiten kennen.
Mit Bleistift, Kohle und Pastell zeichnen/malen sie im Atelier beziehungsweise davor auf der Straße an der Staffelei stehend Stillleben, Ferienerinnerungen oder die Stadtlandschaft. Dabei sind Komposition, graphische Gestaltungsmittel, Proportionen, Perspektive, Licht und Schatten zu beachten. Diese Arbeiten werden in Linolschnitt umgesetzt und – mit Farben experimentierend – gedruckt.
Am abschließenden Sonntagvormittag erhalten Cuxhavener und Gäste die Gelegenheit, mit Kindern und Enkelkindern einen gemeinsamen künstlerischen Workshop zu besuchen.

Wenig Zeit für Fischbrötchen

Zeitungsartikel über die Gastkünstlerinnen Anastasiya Nesterova und Anja Tchepets im Künstlerhaus im Schlossgarten.
Artikel aus den Cuxhavener Nachrichten am Mittwoch, 09. Oktober 2019

Zeitungsartikel über Gastkünstlerinnen Anastasiya Nesterova und Anja Tchepets in den Cuxhavener Nachrichten.

Von Freitag, 18. Oktober bis Sonntag, 20. Oktober veranstalten die beiden Künstlerinnen einen Workshop “StruXtur” zum Thema Drucktechniken.

Vom 18.-23. November 2019 präsentieren Anastasiya Nesterova und Anja Tchepets ihre in Cuxhaven entstandenen Arbeiten in einer Ausstellung. Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 17. November um 11 Uhr.

Marc Jürs & A Bunch of Heartbreakers // Promoshooting

Wenn die Leidenschaft für Musik auch noch auf wichtige Familienmitglieder passt und die dann in einer Band spielen, bietet sich ein kleines Promoshooting am Sonntag zur Kaffeezeit ja einfach mal so an.

Also war ich in der Nähe von Stade und habe für Marc Jürs and a Bunch of Heartbreakers (einer der Heartbreaker ist mein Stief-Schwiegervater) ein paar Fotos gemacht und gewohnt viel geraucht nebenbei.

Hört mal rein!

IRIS-A-MAZ – Wissenschaft dient als Stilmittel

Wissenschaft dient als Stilmittel - Zeitungsbericht über die Gastkünstler IRIS-A-MAZ Iris Holstein und Matthias Hederer im Künstlerhaus im Schlossgarten in Cuxhaven
Artikel in den Cuxhavener Nachrichten vom 13.07.2019

Zeitungsartikel über unsere aktuellen Gastkünstler Iris Holstein und Matthias Hederer (IRIS-A-MAZ) in den Cuxhavener Nachrichten.

Die Ausstellung “Himmelblau” wird am Sonntag, 18. August um 11 Uhr im Künstlerhaus im Schlossgarten eröffnet und kann im Anschluss noch bis Samstag, 24. August besucht werden.

Tasting Abend am 17. August 2019

Tasting Abend - Verköstigung - spanische Trink- und Esskultur - Wermut, Wein, Kaffeespezialitäten, Cava, Likör, Gin, Rum - Die Kiste Cuxhaven

Ein kulinarischer Ausflug durch die spanische Trink- und Esskultur

am 17. August 2019 – Beginn um 19 Uhr

An diesem exklusiven Abend, der in einem kleinen Rahmen von ca. 40 Teilnehmern stattfinden wird, möchten wir Ihnen eine Auswahl an hochwertigen Getränken und jeweils geschmacklich darauf abgestimmten Tapas vorstellen.

Wir präsentieren Ihnen:
Aperitif, Wein, Kaffeespezialitäten, Cava, Brandy, Likör, Gin und Rum.

FIlmvorführung „Verde“ von Robert Staffel

Preis € 89,- / Teilnehmer
Eintrittskarten sind ab sofort in der Die Kiste erhältlich.